Rechtsanwalt Heiko Liebscher

 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch

Rechtsanwalt Heiko Liebscher, Schierholzstr. 27, 30655 Hannover


Erhebung personenbezogener Daten bei Mandatserteilung

Wenn Sie mich mandatieren erhebe ich folgende Informationen:

  • Anrede, Vorname, Name
  • eine gültige E-Mail-Adresse (wenn vorhanden)
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind

Die Erhebung der Daten erfolgt,

  • um Sie als Mandanten identifizieren zu können
  • um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können
  • zur Korrespondenz mit Ihnen
  • zur Rechnungsstellung
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 I S.1 lit.b DSGVO zu genannten Zwecken für angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsverhältnis erforderlich.
Die für das Mandat von mir erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Rechtsanwälte (6 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Mandant beendet wurde) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass ich nach Art. 6 I S.1 lit.c DSGVO aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungs- Dokumentationsfristen zu einer längeren Speicherung verpflichtet bin oder Sie in einer darüber hinausgehenden Speicherung nach Art. 6 I S.1 lit.a DSGVO eingewilligt haben.


Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den in dieser Datenschutzerklärung und im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Ich geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO zur Wahrung meiner berechtigten Interessen, insbesondere der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

 Die Weitergabe erfolgt insbesondere an Verfahrensgegner und deren Vertreter, sowie an Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Das Anwaltsgeheimnis bleibt unberührt.


Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch meiner Website

Nutzung der Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung meiner Website werden nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an den Server übermittelt erhoben. Wenn Sie meine Website betrachten möchten, werden die folgenden Daten, die technisch erforderlich sind, um Ihnen meine Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DSGVO) erhoben:

IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Betriebssystem und dessen Oberfläche, Sprache und Version der Browsersoftware.

Mein berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwende ich die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.


Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • nach Art. 7 III DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber mir zu widerrufen.
  • nach Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • nach Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogener Daten zu verlangen.
  • nach Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei mir gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • nach Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Lösung ablehnen und ich die Daten nicht mehr benötige, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie nach Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.
  • gem. Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie mir bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen zu verlangen.
  • gem. Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.
Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 I S.1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gem. Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an
ra.liebscher@t-online.de

 

Berufshaftpflichtversicherung

 Generali Versicherung AG, Adenauerring 7-9, 81737 München, vertreten durch die AFB GmbH, Kaistr. 13, 40221 Düsseldorf.

Geltungsbereich: Europaweit für Kanzleien und Büros, die in der Bundesrepublik Deutschland eingerichtet sind oder unterhalten werden.


Angaben zu §5 Telemediengesetz  (TMG) 

Die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt wurde mir von der Rechtsanwaltskammer Celle, Bahnhofstr. 5, 29221 Celle verliehen. E-Mail info@rakcelle.de.  

Die für die rechtsananwaltliche Tätigkeit geltenden beruflichen Regelungen sind

  • die Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO),
  • die Berufsordnung (BORA),
  • die Fachanwaltsordnung (FAO),
  • das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und
  • die Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE).

 

Die berufsrechtlichen Vorschriften finden Sie beispielsweise auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer.  

 

Widerstreitende Interessen/Schlichtungsstelle

Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen (§43a Abs. 4 BRAO) untersagt. Vor Annahme eines Mandates wird deshalb immergeprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und Auftraggeber besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Celle (§73 Abs.2 Nr. 3, Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der BundesrechtsanwaltskammerE-Mail schlichtungsstelle@brak.de.


Verantwortlich für den Inhalt:

Rechtsanwalt Heiko Liebscher, Schierholzstr.27, 30655 Hannover.